wandel

Wandel 2020+

Dieses Jahr wird interessant, dynamisch und spannend. Oder so. Auf jeden Fall wird viel passieren. Ob es auch in die richtige Richtung geht, hängt davon ab, in wie weit wir Menschen unser Verhalten ändern. Das ist jedoch gar nicht so einfach. Was kann man tun, um einen systemischen Wandel zu ermöglichen und anzustoßen? Was hängt damit zusammen? Damit beschäftigen wir uns in dieser Folge. Auf gehts. Willkommen 2020.

Mittagstisch – Fiktion Festival: Mikrokosmos für Utopien

Unser Gast Jan hat dieses Jahr vier Festivals besucht. Dabei hat er sehr unterschiedliche Erfahrungen und Erlebnisse gemacht. In unserem Dialog erkunden wir gemeinsam, wie solche Veranstaltungen den eigenen Horizont erweitern können, ohne damit auf Rauschmittel anzuspielen. Wir sprechen darüber, wie und welche Festivals zu einem Paradigmenwechsel beitragen. Und wir erörtern die Frage, ob sich mit einem Festival auch die Arbeitswelt revolutionieren ließe.
Wir finden: das Format Festival kann viel mehr als Hedonismus und Ekstase. Und zwar Bewusstseins-Erweiterung durch gemeinsame Erfahrung und Austausch. Für die eine oder den anderen kann dies auch das Leben verändern.

Mittagstisch – Zwei Eisbären sprechen über die Polarisierung

Wir sprechen über einige Pioneers of Change: Fritjof Capra, Miki Kashtan, Luisa Neubauer; und damit über Menschen, die einen (wie wir finden positiven) Wandel herbeiführen. Daneben gibt’s auch Bewegungen in die andere Richtung. Wir navigieren durch kaltes Gewässer, in dem es glücklicherweise noch Eisberge gibt.